Hans Fallada – Jeder stirbt für sich allein

Ich hab vorhin das Hörbuch fertig durchgehört. Rudolf Wilhelm Friedrich Ditzen (=“Hans Fallada“) war ja nun Zeitzeuge und die Geschichte beruht im Wesentlichen auf Tatsachen. Vielleicht sollte der eine oder andere Neuzeit-Nazi sich das Buch oder Hörbuch auch mal reinfönen, dann vergeht ihm sein „Heil Hitler“ und der Stolz auf das Dritte Reich – und Deutschland. Besonders fielen mir die SS und die Gestapo auf, die mit übelsten Methoden ihre Ziele zu erreichen versuchten, die Brutalität und Gewaltbereitschaft. Ein ganzer Staat funktionierte nur durch die Angst der Bevölkerung…

Kommentar verfassen

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf "Akzeptieren" im Banner klickst.